Bannerwechsel

Unsere Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie diese oder deaktivieren Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen.

Nachfolgender Link leitet Sie auf unser Impressum weiter - Abschnitt "Erklärung zum Datenschutz". Unter dem Punkt "Einsatz von Cookies" befinden sich Informationen zu diesem Thema.

Cookies von dieser Seite akzeptieren

Freibeuter weiter auf Welle des Erfolgs

Freibeuter weiter auf Welle des Erfolgs

Am letzten Samstag, den 29.06.2019 erlebten interessierte Zuschauer ein punktereiches American Football-Spiel der Jade Bay Buccaneers gegen die Oldenburg Oldlaws in Wilhelmshaven. „Durch die starke Hitze wird es sicherlich ein körperlich anstrengendes Spiel für unsere Jungs, trotzdem wäre alles andere als ein Sieg eine herbe Enttäuschung für uns.“, so die Kampfansage von Headcoach Marco Feus vor dem Spiel gegen die zweite Herren des GVO Oldenburg.

Um 15:00 Uhr startete das Spiel am heimischen Sportpark Freiligrathstraße mit dem Kickoff der Huntestädter. Die Wilhelmshavener Offensive bekam somit den Ball und konnte schon zu Beginn durch Laufspielzüge einen guten Raumgewinn erzielen. Zum Punkten reichte es jedoch nicht, da die Oldenburger Defensive den Ball bei einem Passversuch abfangen konnte.

Mit dieser Aktion bekamen die Altherren des GVO, welche mit lediglich 20 Spielern anreisten und einen Altersdurchschnitt von ungefähr 41 Jahren verzeichneten, den Ball. Diese Möglichkeit konnten sie jedoch nicht für sich nutzen und gaben stattdessen ihr Angriffsrecht früh wieder an die Footballer des TSR Olympia, welche durch einen guten Drive mit erneuten starken Läufen die ersten Punkte aufs Scoreboard brachten – Spielstand 6:0.

Das anschließende Angriffsrecht der Oldenburger währte ebenfalls nicht lange, da Norman Wirth einen frei geschlagenen Ball (Fumble) für die Wilhelmshavener erobern konnte. Der folgende Angriff der Wilhelmshavener Offense endete erfolgreich in der Endzone. Nachdem auch der Extrapunkt durch Michael Schroers glückte, konnten die Bucs ihre Führung auf 13:00 ausbauen. Zum Abschluss des ersten Viertels zeigte Julius Bihler seine Klasse und fing mit einem spektakulären Hechtsprung einen Pass der Huntestädter ab, woraufhin ein weiterer Touchdown-Drive der Bucs-Offensive eingeleitet wurde. Das zweite Viertel startete dementsprechend mit einer 19:0 Führung des Gastgebers.

Auch im zweiten Viertel ließen die Freibeuter den Gästen keine Chance und erhöhten schnell auf 26:0 und kurz darauf folgend auf 32:0. Vor Ende der ersten Spielhälfte verwandelten die Bucs einen weiteren Touchdown und erhöhten auf 38:0. Aufgrund der fehlenden Möglichkeiten zum Auswechseln und die zusätzliche Hitze, waren die Oldenburger auch nach der Pause sichtlich angeschlagen. Dennoch behielten sie ihren Kampfgeist, obwohl die Wilhelmshavener sie mit einem langen Pass von Quarterback Andre Richels in die Endzone auf Gordon Bahn überrumpelten. Der zwischenzeitliche Spielstand: 44:0.

Offensiv lief es für die Huntestädter an diesem Tag nicht. Es fehlten die nötigen Kraftreserven, um den Ball aus der eigenen Spielfeldhälfte zu tragen, sodass die Bucs sie schon nach drei Spielzügen zum Punt (Treten des Balles) zwangen. Die Jadestädter, welche mit 31 Spielern deutlich besser besetzt waren, hatten wenig Schwierigkeiten den Punktestand stetig zu erhöhen. Zuerst durch Jan Lukas auf 50:0 und folgend durch Aaron Achilles auf 56:0. Nur ein erfolgreicher Zusatzversuch brachte einen weiteren Punkt auf das Scoreboard - 57:0. Vor dem Beginn des vierten Viertels nutzte die Wilhelmshavener Offensive erneut die Chance zum Touchdown und verwandelte im Anschluss erneut den Extrapunkt für einen Zwischenstand von 64:0.

Im letzten Viertel hatte die starke Hitze auch bei den Gastgebern Spuren hinterlassen. Ein einziger Offense-Drive führte mit einem Lauf durch Gerrit Mund und dem erfolgreichen Zusatzversuch zum Endstand von 71:0.

Schon am kommenden Sonnabend, den 06.07.2019 treffen die beiden Mannschaft zum Rückspiel erneut aufeinander. Dieses Mal aber in Oldenburg, in der Gerhard-Stalling-Straße 24 am Sportpark GVO. Kickoff ist 15:00 Uhr.

Hier geht's zur Bildergalerie!

Bildquelle: Helmut Havelka

Social Media

Mit dem Klick auf ein Icon erfolgt die Weiter- leitung zur Facebook- oder Instagram-Website.

Wer ist online

Heute 5

Gestern 35

Monat 1038

Insgesamt 127931

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online