Bannerwechsel

Unsere Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie diese oder deaktivieren Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen.

Nachfolgender Link leitet Sie auf unser Impressum weiter - Abschnitt "Erklärung zum Datenschutz". Unter dem Punkt "Einsatz von Cookies" befinden sich Informationen zu diesem Thema.

Cookies von dieser Seite akzeptieren

Aufholjagd geglückt

Aufholjagd geglückt

Das hatte man sich beim Rückspiel vor eigenem Publikum am 20. August 2016 anders vorgestellt. Mit einem frühen Touchdown konnten die Schaumburg Rangers in der ersten Halbzeit als einzige punkten. Viele Chancen boten sich in den beiden ersten Vierteln nicht, dennoch versuchten die Jade Bay Buccaneers es mit kraftvollen Läufen durch Andreas Meinke und dem gewohnten Passspiel von Gerrit Mund auf seine Passempfänger Chris Lauterbach, Christian Schmidt und Nils Link. Die Verteidigung der Schaumburger stand jedoch, wenn es darauf ankam, recht sicher und ließ keine Punkte zu. Einem sehr guten Lauf durch Gerrit Mund, der bis in die Endzone der Gäste kam, wurde leider die Wertung verwehrt. Die Schiedsrichter sahen einen Regelverstoß, den die Hausherren selbstverständlich anders sahen. Der Halbzeitstand von 0:7 war aus Sicht der American Footballer vom TSR Olympia sehr ernüchternd.

In der Halbzeitansprache der Trainer wurden die positiven Dinge herausgestellt und an den Kampfgeist der Mannschaft appelliert. Mit einer engagierteren Einstellung kamen die Gastgeber dann aus der Kabine und nahmen die Herausforderung an. Es wurde um jeden Zentimeter hart gekämpft. Gerade die Verteidigung konnte nun das Spiel der Schaumburger schnell stoppen und dem Angriff den Ball zurückerobern. Im dritten Viertel war es Nils Link mit einem guten Lauf über 18 Meter, der das Spiel wieder spannend machte. Sein Touchdown und der anschließende Zusatzpunkt von Marco Walkowiak glichen das Spiel aus.

Beide Teams hatten im weiteren Verlauf noch gute Chancen zu punkten, dennoch ging es mit dem Unentschieden ins Schlussviertel. Keinem der beiden Teams unterlief ein Fehler oder ließ sich durch Strafen aus dem Konzept bringen. Die Jadestädter waren in den Schlussminuten entschlossener und gerade durch starkes Laufspiel brachten sie sich Sekunden vor dem Ende in aussichtsreiche Position und traten elf Sekunden vor Schluss zum Fieldgoalversuch an. Mittig auf dem Platz 20 Meter vor der Endzone kam Snap und Hold gut, so dass Marco Walkowiak sicher mit dem spielentscheidenden Field Goal verwandeln konnte. Die Bucs gingen mit 10:7 in Führung.

Das Zeitmanagement hatte jedoch vier Sekunden auf der Uhr gelassen. Die Rangers bekamen noch einen Versuch, den Passverteidiger Täve Höhlich abfangen und somit vereiteln konnte. Der Sieg war perfekt. Nun kommt es am 17. September 2016 in Benefeld doch zum kleinen Finale, um die Meisterschaft in der Landesliga Nord. Zuvor haben die Wilhelmshavener am kommenden Samstag die Emden Tigers zu einem Freundschaftsspiel in den Sportpark Freiligrathstraße eingeladen. Der Gameday am 27.08.2016 wird durch das Rückspiel der B-Jugend "BucsLite" gegen die Bremerhaven Seahawks um 12:00 Uhr eröffnet. Selbstverständlich ist der Eintritt kostenlos.

Hier der Link zur Bildergalerie

Social Media

Mit dem Klick auf ein Icon erfolgt die Weiter- leitung zur Facebook- oder Instagram-Website.

Wer ist online

Heute 26

Gestern 28

Monat 190

Insgesamt 130711

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online