Bannerwechsel

Unsere Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie diese oder deaktivieren Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen.

Nachfolgender Link leitet Sie auf unser Impressum weiter - Abschnitt "Erklärung zum Datenschutz". Unter dem Punkt "Einsatz von Cookies" befinden sich Informationen zu diesem Thema.

Cookies von dieser Seite akzeptieren

Abschied und Neuanfang

Abschied und Neuanfang

Zwölf Jahre gibt es die Sendung TOUCHDOWN bei Radio Jade jetzt kontinuierlich. "Das ist schon so lange her, dass ich mich gar nicht mehr richtig erinnere", so der bisherige Moderator Jens Krtschmarsch. "Eigentlich bin ich fast von Anfang an hier. 2004 habe ich die Abteilung von Erwin Kischkel geerbt. Den Bürgerfunk fand ich schon immer Klasse. Dann habe ich Radio Jade bei einer Veranstaltung gesehen und mich informiert - so kam eines zum anderen."

Dabei lief nach den ersten Anweisungen nicht alles glatt: "Die Ausbildung war Spitze! Rein in die Technik, kurz die "No Go's" erklärt bekommen und schon die erste Sendung moderiert", erinnert sich Krtschmarsch. "Das war dermaßen holprig aber eben auch live. Und seit dem war Radio Jade ein Teil von mir. Gerne hätte ich mehr Zeit dafür gehabt."

Zunächst lief TOUCHDOWN donnerstags, später dann aufgrund der geänderten Trainingszeiten der Jade Bay Buccaneers dienstags. Volker Claasen koordinierte den Bürgerfunk und hatte mit der Programmgestaltung Rücksicht auf die American Footballer genommen.

Geprägt war die Sendung von viel Musik und wenig "Gesabbel". Dieses bestand im Wesentlichen aus Informationen rund um die Bucs, den TSR Olympia Wilhelmshaven und Football in der Region. "Toll waren meine Studiogäste, die viel zu selten eingeladen wurden. Klasse war auch, dass sogar befreundete Teams mal ins Studio kamen, wie die Emden Tigers oder die Oldenburger", führt Jens Krtschmarsch im Interview fort. "Viel wollte ich immer von der Jugend berichten, die sonst schon oft zu kurz kommt. Ist halt eine Herzensangelegenheit von mir."

Maßgeblich für den Erfolg der Sendung TOUCHDOWN war Volker Claasen als Leiter des Bürgerfunks beteiligt. Außerdem ganz wesentlich Waltraud Rhode. "Wie oft sie mir aus der Patsche geholfen hat ist gar nicht zu zählen", berichtet Krtschmarsch.

Abschied und Neuanfang

Doch nun ist dieser Abschnitt zu Ende und der Moderator verlässt Radio Jade aus beruflichen Gründen. Als Dank für seine Leistungen erhielt er bei der Superbowl-Party im Pumpwerk in der vergangenen Sonntag-Nacht ein T-Shirt von Radio Jade überreicht.

Das bedeutet jedoch keinesfalls das Ende für TOUCHDOWN. Volker Claasen wird eine Stunde im Monat die Sendung mit Hilfe der Jade Bay Buccaneers weiterführen. Timo Janßen als kommissarischer 1. Vorsitzender und die anderen Teammitglieder werden die nötigen Informationen liefern. Somit ist das "Erbe" gesichert und die Region freut sich über die Bereitschaft von Volker, die Sendung zu übernehmen.

Da die letzte Sendung von Jens Krtschmarsch bei Radio Jade bereits ausgestrahlt wurde, darf er hier noch einmal Revue passieren lassen und seine letzten Gedanken in Worte fassen:

"Es wird viel zu viel von oder über mich erzählt. Natürlich habe ich den Verein nach außen mit deiner Hilfe, Fabian, stark vertreten. Die vielen im Hintergrund sollten Mal zu Wort kommen und sagen, was ihnen an den Jade Bay Buccaneers so gefällt. Ich hab nix mehr zu sagen und freue mich, dass die Zeichen auf "Go" für die Bucs und den TSR Olympia stehen. Es wird noch einiges in der Zukunft zu hören bzw. lesen sein. Da bin ich mir sicher. Sportlich und auch abseits der Spielfläche."

"Ich möchte mich daher bei all diesen Personen bedanken, ohne die es auch die Bucs gar nicht mehr gäbe: Klaus Kynaß für die Finanzen, Thomas Wagner für die Öffentlichkeitsarbeit der B-Jugend, Lukas Wolter als Jugendwart, Familie Sliwinski für die Jahre im Bierwagen, Annika und Sally für die Hilfe u.a. am Kuchenstand, die Eltern unserer BucsLite, Marco Feus und Andy Meinke als Coaches der Herren, Jascha Janßen, Willy Heinz, Tilko Feist und Phil Westphal als Trainer der beiden Jugendteams. All unseren Referees, bei unserem Hauptverein allen voran Erwin Kischkel, den Sparten Triathlon, Tischtennis, Turnen und Sportakrobatik, der Stadt Wilhelmshaven mit Olaf Mertens, Thomas Brandt und Carsten Feist."

"Ein ganz großes Dankeschön geht an Rainer Brosig auf unserer Sportanlage in der Freiligrathstraße, an all die Vereine, die dort gemeinsam Sport treiben, wie den Jade Waves vom Baseball, dem WSC Frisia und Torben Schlappkohl, Olaf dem ehemaligen Wirt des Vereinsheims, unserem medizinischem Dienst "First Responder" und Stefan Linse, Karl Betke in den Anfangsjahren für die Unterstützung."

Abschied und Neuanfang

"Ich danke all unseren Sponsoren - es waren leider nie viele, allerdings dafür sehr gute! BeFit und Pension Forke, Expertum und auch bei unserer Hausbank, der Volksbank Wilhelmshaven, und Tatjana Burgholte, dem Pumpwerk mit Michael Reckers, der Wilhelmshaven Touristik mit dem Team von Michael Diers, Björn Mühlena und der Wangerland Touristik mit Ingo Kruse sowie Nico Goretzki für den Beachbowl in Hooksiel. Bei unserem Landesverband - dem AFCV N e. V. - mit Monique Meyer, Lars Michael und Holger Andre und natürlich auch beim Stadtsportbund Wilhelmshaven Rosi Jopt und nun Christiane Plagemann bedanke ich mich ebenfalls."

"Mein Herz ist bei all den Spielern, mit denen ich bei den Jade Bay Packers und Jade Bay Buccaneers zusammen spielen durfte, die ich in der Zeit trainieren und gegen die wir antreten konnten. All diese Menschen haben meinen allergrößten Respekt. Danke!", so Jens Krtschmarsch abschließend.

Und auch wir - der Verein, die Trainer, die Spieler, die Unterstützer, die ehrenamtlichen Helfer und alle, die Jens Krtschmarsch mit seiner Hingabe, Aufopferung und tiefen Liebe für den Sport begeistert hat - bedanken sich bei einem der größten Wirker im Bereich American Football in Niedersachsen und über die Landesgrenzen hinaus. Gerade auf zwischenmenschlicher Ebene agierte er souverän, vermittelte seine Werte nicht nur an die Jugendlichen der BucsLite und unterstütze damit die Charakterbildung, sondern war ein Vorbild für viele bei den Jade Bay Buccaneers. Ein ganz besonderer Mensch verlässt die Region, hat jedoch positive Spuren hinterlassen, die nie in Vergessenheit geraten werden.

Bildquellen: Helmut Havelka und Radio Jade

Suche

Routenplaner

Bitte gib zur Routenberechnung hier deine Adresse ein:

Alle Heimspiele der Bucs finden auf der Sportanlage Freiligrathstraße 81, 26384 Wilhelmshaven statt.

Wer ist online

Heute 35

Gestern 27

Monat 943

Insgesamt 76828

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online